Platztest: GC Essen-Heidhausen e.V.

Der Golfclub Essen-Heidhausen e.V. ist einer der drei Clubs, welche in der Stadt Essen und Umgebung zu finden sind. Der 27-Loch Parkland-Course setzt sich aus den jeweiligen Kursen „Haspertal“ A/ B und „Schauinsland“ C zusammen und wurden ursprünglich von dem englischen Platzarchitekten Donald Harradine designed. Der Golfclub Essen-Heidhausen wurde im Jahr 1970 gegründet, im Essener Süden gebaut und befindet sich in einem Landschaftsschutzgebiet welches neben seiner schönen Natur auch durch seine topogrfischen Höhenunterschiede auffällig ist. Das gesamte Gelände des Clubs erstreckt sich nach der Erweiterung des C-Kurses auf nun 80 Hektar. Im Jahr 2009/20010 wurde der alte Südplatz „Hespertal“ einem „redesign“ unterzogen. Dazu wurden die gesamten Bunker der Anlage neu gestaltet und wieder aufgebaut. Hinzu kamen neue Fairwaybunker oder wurden zeitgemäß an die relevanten Drivezonen verlegt, um den Platz den auch für „Longhitter“ interessanter zu gestalten. Außerdem wurden drei neue Teiche auf dem Platz integriert. Diese dienen auch als Wasserreservoir für die komplett neue Bewässerungsanlage der Anlage.  Die 18 Spielbahnen des Südplatzes (Par 72) sind mit Slopewerten von 135/ 5.877 m (Herren) und 133/ 5.100 m (Damen) vom DGV gerated worden. Wir haben den Platz im August diesen Jahres gespielt.

1. Natur / Kulisse: 5.5 Punkte
Die gesamte 27-Loch Anlage befindet sich am Rande des Ruhrgebiets. Vor allem die beiden Kurse „Haspertal A+B“ fürgen sich sehr harmonisch in das mit altem Baumbestand bewachsene und hügelige Gelände ein. Vom neuen C-Kurs hat man einen schönen Blick über die Wiesen und Felder der umliegenden Umgebung, besitzt aber dadurch auch deutlich weniger Bäume als der ältere 18-Loch Platz. die hügelige Topografie der gesamten Anlage sollte man während seines Besuches nicht unterschätzen. Leider kreuzen viele Strommasten und deren Oberleitungen die Spielbahnen, welches sich aber in einem Ballungszentrum vermutlich einfach nicht vermeiden ließ.

2. Design: Kurs Haspetal A+B = 6.0 Punkte/ Kurs Schauinsland C = 4.5 Punkte 
Die 27 Spielbahnen des GC Essen-Heidhausen sind von ihrem Design her sehr abwechslungsreich und es macht Spaß diesen hügeligen und dadurch anspruchsvollen Platz zu spielen. Der alte Südplatz  „Haspertal“ (A/B) ist in seinem Design her sehr klassisch und durch seinen englischen Platzarchitekten Donald Harradine nahezu „british“. In diesem Teil der Anlage wurden die Spielbahnen sehr gelungen geplant und harmonisch angelegt. Die Bahnen gehen gekonnt ineinander über, die Wege von Loch zu Loch sind kurz und das gesamte Design ist sehr homogen, was uns wirklich gut gefallen hat. Durch Redesign im Jahr 2009/2010 haben die beiden Kurse nochmal deutlich an Schwierigkeit aber auch Schönheit gewonnen. Der Platz verfügt auch über ein paar tolle PAR 3 Löcher sowie ein langes PAR 5 von 544m/ 444m  (Herren Gelb/ Damen Rot).
Der C-Kurs „Schauinsland“ hingegen befindet sich etwas außerhalb des Clubgeländes (über die Straße zu Fuß zu erreichen) und wirkt dadurch etwas abgetrennt von der ursprünglichen 18 Loch-Anlage. Das Design unterscheidet sich hier von dem A+B-Kurs deutlich. Kürzere Spielbahnen, breitere Fairways, kleinere Täler, welche überschlagen werden müssen und weniger Baumbestand machen auch diese 9-Loch zwar interessant, jedoch empfand ich die Reihenfolge der Bahnen im Verlauf nicht mehr so harmonisch. Die Wege zu den Spielbahnen sind etwas länger und verwinkelter und teilweise nicht optimal ausgeschildert. Auch die Lochtafeln zur Übersicht am Abschlag unterscheiden sich zu den Vorgängern. Das typische „klassische“ Parkland-Course-Design der vorangegangen 18 Loch lässt sich hier bislang noch nicht so wirklich wiederfinden. Ein „Stilbruch“, welcher diesen Teil der Anlage aber trotzdem spielenswert macht, da er einige toller PAR 3 Löcher besitzt! Während sich die Kurse A+B als richtiger Meisterschaftsplatz präsentieren, wirkt der C-Kurs eher wie ein besserer Trainingskurs, was vielleicht auch von den Beteibern gewünscht ist.

3. Zustand: 6.0 Punkte 
Die Fairways und Greens befanden sich in einem in einem sehr guten Zustand. Die Bunker waren gut mit Sand gefüllt und gut hergerichtet. Der Pflegezustand der gesamten 27-Loch Anlage war prima. Es gab nur wenige Stellen auf dem Fairway die sich in Ausbesserung befanden und dem entsprechend vorbildmäßig in blau gesteckt wurden. Auch der Übungsbereich war sehr gepflegt.

4. Übungsanlagen: 5.5 Punkte
Die Anlage verfügt über eine große D-Range, zwei Putting- sowie Chippinggrüns. Ein richtig großes Pitchinggrün konnten wir leider nicht ausfindig machen. Trotzdem kann man sich gut auf seine Runde vorbereiten und einspielen, da die Übungsbereiche ausreichend Platz bieten. Lediglich eines der beiden Chippinggrüns  war etwas klein, dafür ist es gestattet auch auf dem Puttinggrün mit „flachen Eisen“ aus kurzer Distanz zu chippen.

5. Clubhaus / Gastronomie / Service: n.b.
Das Clubhaus des GC Essen-Heidhausen hatte während unseres Besuchs (an einem Montag) Ruhetag, sodass leider die Gastronomie und der Service nicht getestet werden konnten. Das Clubhaus gewährt einen Blick auf Einige Bahnen und Abschläge des A-Kurses, sodass man andere Clubspieler und Besucher von der Terrasse aus bei einem heißen Cafè oder kühlen Bier nach der Runde bei ihrem Spiel beobachten kann. Problemlos war die Zahlung des Greenfees möglich, welches in einem Briefkasten eingeworfen werden konnte. Gäste sind an turnierfreien Tagen jederzeit willkommen.

6. Preis – Leistung: 6.5 Punkte 
Das Preis-Leistungsverhältnis beim GC Essen-Heidhausen ist stimmt! Am Samstag/Sonntag und an Feiertagen ist das Spielen nur in Begleitung eines Mitgliedes möglich. Jugendliche und Studenten erhalten 50% Nachlass auf das Greenfee. Wer eine sehr gepflegte 27-Loch Anlage mit einem anspruchsvollen, hügeligen Design sucht, wird sicherlich nicht enttäuscht sein beim GC Essen-Heidhausen aufzuteen!

Greenfee 18 Loch (wochentags) 50,00 €
in Begleitung von Mitgliedern 30,00 €
Greenfee 18 Loch (Samstag, Sonn- und Feiertag)
nur in Begleitung von Mitgliedern 40,00 €
Greenfee 9 Loch (wochentags) 30,00 €
in Begleitung von Mitgliedern 20,00 €
Greenfee 9 Loch (Samstag, Sonn- und Feiertag)
nur in Begleitung von Mitgliedern 30,00 €

Gesamtpunktzahl: 6.5 Punkte

McMulligan

Bildquelle Logo: http://www.gceh.de/
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s