Platztest: GC Unna-Fröndenberg

Mitten im Hochsommer haben wir dem GC Unna-Fröndenberg in NRW besucht und dort auf dem PAR 72 18-Loch Meisterschaftsplatz (Herren weiß: 73,0/133/ 6.234 m, Herren gelb: 71,7/129/ 5.975 m, Herren blau: 68,2/119, Damen blau: 73,7/131, Herren rot: 67,0/118 und Damen rot: 72,4/128/ 5070 m) aufgeteet.
Die im Jahr 1988 fertig gestellte Golfanlage liegt auf der Höhe des Haarstrangs in direkter Nähe zum Sauerland. Der Verlauf der 18 Spielbahnen wurde gekonnt in die leicht hügelige Landschaft integriert. Weder übermäßige Steigungen noch „unfaire“ Spielbahnen haben wir auf unserer Runde entdecken können. Die überwiegend breiten Fairways und teilweise anspruchsvoll ondulierten Grüns erfordern ein präzises Spiel auf allen Lagen. Wer mit den den leichten Hanglagen zurecht kommt, wird beim Spielen dieses Platzes viel Spaß haben. Um die volle Länge des Platzes zu spielen, haben wir es uns nicht nehmen lassen von den weißen Tee-Boxen abzuschlagen. Mehr hierzu in den Einzelwertungen:

1. Natur / Kulisse: 6.0 Punkte
Der GC Unna-Fröndenberg liegt zwischen Feldern und Wiesen des „Vossackerbach Tals“ direkt vor den Toren des Sauerlands. Als Parkland-Course hat sich auch ein weiterer Golfclub, der GC Neuenhof (German Leading Golfcourse) in dieser schönen Ecke Nordrhein-Westfalens niedergelassen, sodass man von einem „kleinen Golfresort“ direkt vor den Toren des Sauerlands sprechen könnte. Viel alter Baumbestand, kleine Wälder sowie Teiche wurden gelungen bei der Planung des Platzes integriert, sodass die gesamten Spielbahnen abwechslungsreich durch die Landschaft verlaufen und zu keinem Zeitpunkt langweilig werden.

2. Design
: 7.0 Punkte

Der gesamte 18-Loch Meisterschaftsplatz hat uns in seinem Design sehr gut gefallen. Die zahlreichen Tee-Boxen, besonders die weißen Abschläge, wurden gekonnt in die Umgebung einbettet, sodass man immer wieder, je nach Höhenunterschied, einen interessanten Blick auf die vor sich liegende Spielbahn hatte. Auf dieser Anlage sollte jeder Golfer einen geeigneten Abschlag für seine Spielstärke finden können, um den Spielspaß auf der gesamten Runde zu erhalten. Einige „blinde“ Landezonen auf den Fairways erschweren das Spiel, sodass ein sicherer Drive – mehr denn je sehr – von Vorteil ist, um ein späteres Suchen des Balls im (Semi-) Rough zu vermeiden. Der Platz befindet sich zum Teil im Umbau und einige neue Fairwaybunker wurden hinzugefügt, welche aber derzeit noch nicht im Spiel sind. Diese werden in Zukunft jedoch einige Löcher von den weißen bzw. gelben Abschlägen zu wirklichen „Monstern“ machen, da viele Drive-Landezonen durch diese Bunker neu „vermint“ wurden. Insgesamt wird sich der Platz dadurch noch schwerer spielen. Ein „Topfbunker“ an Spielbahn 10 gehört ebenfalls zu der großen „Bunkerlandschaft“ des Platzes. Die Bunker waren sauber abgestochen. Lediglich der grobkörnige Sand hat mir nicht so gut gefallen. Die ist aber – sind wir mal ehrlich – Geschmackssache. 
Zwei größere Teiche direkt um die Greens der Spielbahn 12 und 17 und  sowie kleine Wasserhindernisse vor den Abschlägen und seitlich der Fairways und Greens kommen immer wieder ins Spiel. Auch ein paar Doglegs sind Teil des Platzdesigns und die ondulierten, großen Greens runden das gesamte Bild des PAR 72-Course ab.  Absolutes „Signature Hole“  ist die Spielbahn 17, ein PAR 3/ HCP 16 (167 m von weiss). Hier erwartet den Spieler/ in ein toller Schlag aufs Green. Sowohl ein großer Bunker zur linken als auch seitliches Wasser zur rechten Seite warten auf unpräzis geschlagene Bälle. Wirklich ein tolles PAR 3!

3. Zustand
: 7.0 Punkte

Der Pflegezustand des Platzes sowie der Übungsanlagen war bestens! Die Greens und Abschläge sind auch scheinbar während den warmen Sommertagen gut gewässert worden. Ein gezielter Schlag ins Green bleib dort liegen wo er sollte. Wir konnten weder kahle Stellen auf den Greens noch zu harte Fairways finden. Die gesamte Anlage war „tip top in Schuss“. Die Balllaufgeschwindigkeit auf dem kurzgeschnittenen Rasen würde ich – je nach Green – als mittel bis hin zu schnell bezeichnen.  

4. Übungsanlagen: 7.0 Punkte

Neben einer großen D-Range, auf der Abchläge bis 250 Meter Länge von vielen Rasenabschlägen möglich sind, finden sich ein Pitching-Green, mehrere Puttinggreens ein Chipping-Green sowie auch noch in 9-Loch Kurzplatz. Hier kann man wisch wirklich bestmöglich auf die Runde vorbereiten. Wie schon oben erwähnt, waren alle Übungsbereiche in einem sehr guten Pflegezustand, sodass sich das „Warmspielen“ für Runde wirklich für mehr als nur 1 Stunde lohnt! Wer  genug Zeit mit bringt, kann sich fast einen halben Tag seinem Spiel widmen im Training und auch auf dem 9 Loch Kurzplatz  mit einer Gesamt Länge von 854 m das kurze Spiel trainieren. Dabei misst das kürzeste Loch (Bahn 5) 60 m, das längste (Bahn 7) 132 m und ist somit gerade für Golfanfänger ein guter Einstieg. 

5. Clubhaus / Gastronomie / Service: 6.5 Punkte 
Ein sehr schönes Clubhaus mit großen Süd-Terrasse und markantem Sonnensegel nennt der GC Unna-Fröndenberg sein eigen. Auch an heißen tagen lässt sich hier ein Platz im Schatten finden. Der Blick reicht dabei auf den Abschlag der Bahn 1, das Green der Bahn 18 und Bahn 9. Das Clubhaus verfügt auch über einen Pro-Shop (Logoball des GCUF für 2,50 Euro). Insgesamt kann man in der Gastronomie seine Runde und seinen Tag entspannt bei einem guten Essen ausklingen lassen. Viel Atmosphäre kommt bei dem Blick Richtung Sonnenuntergang auf. Das Personal im Sekretariat war sehr freundlich und kompromissbereit. 


6. Preis – Leistung: 7.0 Punkte

18-Loch Meisterschaftsplatz: (Wochentags/ Wochenende)

Jugendliche
20,00 € 25,00 €
Erwachsene
40,00 € 50,00 €

Tipp: Studenten zahlen 50% des Greenfees mit Nachweis des Studentenausweis
Der GCUF bietet eine Menge Spielerlebnis für das Geld. Hier stimmen Preis und Leistung überein, sodass ein zweiter Besuch jetzt schon einplant ist. Auf jeden Fall mal vorbeischauen, da auch die offenen Wettspiele gut organisiert werden.  

Gesamtpunktzahl: 6.5 Punkte

Hier sollte man spielen, weil… 
dieser 18-Loch Parkland-Course mit seinem tollen Preis-Leistungsverhältnis und den hervorragenden Trainingsmöglichkeiten inklusive 9-Loch Kurzplatz wirklich eine „Tagesreise“ wert ist!

Viele Grüße McMulligan

   

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s