IMG Teil 2: Golftechnik

Teil 2 der „Golf in Balance“ Leistungsanalyse: Golftechnik – das kurze und lange Spiel

Wie angekündigt stelle ich im heutigen zweiten Teil der Blogserie „Improve my Game“ meine Ergebnisse des  Testbereich „Technik“ vor. Der Bereich umfasst das Kurzspiel (vom Putt bis zum Pitch), das Spiel mit „mittleren/langen“ Eisen (E9, E5/Hybrid) sowie das wichtige Spiel mit den Hölzern, welche gerade einem Amateur – wie mir-  bei sicherer Beherrschung das Spiel auf langen Bahnen deutlich erleichtern. Die (leider qualitativ etwas schlechtere) Abbildung (zur genauen Übersicht bitte „anklicken“) zeigt alle relevanten Testbereiche.
Um möglichst genaue Werte zu bekommen, habe ich die Tests in den jeweiligen Untergruppen mit mehr als 5 Bällen/ Schlägen gemacht. Mark Mattheis empfiehlt sogar den Technik-Test direkt auf dem Golfplatz zu machen, um die Genauigkeit der Werte aufgrund der veränderteten Verhältnisse (Golfplatz = z.B. mehr „Spieldruck“) zu optimieren. Diese Methode braucht jedoch die meiste Zeit und ist ohne ein GPS-Gerät (z.B. iPhone + Software) zur Längenbestimmung beim langen Spiel nicht durchführbar. Ich habe die HCP-Daten bei meinem Technik-Test folgendermaßen ermittelt:

1.) Kurzpiel: Hierzu habe ich jeweils 8-10 Bälle (Chips/Pitch/Lob/Bunkerschlag) & insgesamt 20 Putts (aus verschiedenen Distanzen) ausgewertet.
2.) Langes Spiel: Um eine genaue Längenmessung vorzunehmen zu können, habe ich an einer Caddiix-Analage abgeschlagen und jeweils die CARRY-Weiten von 5 Bällen/ Schläger notiert. Die Caddix-Anlage ermöglicht eine genaue Messung der Schlagweite sowie einen gut einschätzbaren Wert der Abweichung der Ballfluglinie von der Ideallinie. Dies ermöglicht eine schnelle Erfassung der Daten und ist für den Test meiner Meinung nach absolut empfehlenswert & bei Umkosten von ca. 10 Euro recht günstig!

Für den Test im Bereich des langen Spiels reichen eigentlich das E9, das E5/od. ein Hybrid, ein Fairway-Holz und der Driver. Aus Interesse habe ich mir alle aktuellen Schalglängen meiner Eisen PW-E3, H5 und Driver notiert, um demnächst eine bessere Spielstrategie auf dem Platz wählen zu können.
Wichtig: Man sollte sich für jeden Testbereich genug Zeit nehmen. Ich habe für den gesamten alle Bereiche mehr als 2 Stunden gebraucht! Ein Warm-up sowie das Einschlagen auf der D-Range gehören genauso dazu wie die Schlag- und Putt-Routine bei der Druchführung jedes Schlags vor der Messung. Dies erhöht die Konzentration!

Analayse:
Im folgenden sind die jeweilig umgerechneten Handicaps dargestellt.
1.Kurzspiel:
Beispiel „Stärken“:
Chips = HCP 10-12
Pitch = HCP 13-15
Beispiele „Schwächen“:
Bunkerschlag = HCP 27+
2. Langes Spiel:
Beispiel „Stärken“:
Eisen 9
 =  Durchschnittlich 112,2 m Carry = HCP 1-3 (bei einer mittleren Abweichung von 5,2 Meter)
Beispiele „Schwächen“:
Driver = Durschnittlich 160-170,0 m Carry = HCP ca. 16-20 (bei einer mittleren Abweichung von 19,5 Meter)

 Auswertung der Ergebnisse:
Der Kompass zeigt das mein Kurzspiel-Training in der vergangenen Saison „Früchte“ getragen hat. Hier liege ich deutlich unter meinem akutellen HCP. Großes Problem stellen derzeit die Bunkerschläge und Putts dar. Hier werde ich in dieser Saison 2011 deutlich mehr Zeit in das Training investieren müssen. Diese Angaben decken sich erstaunlich gut mit meinen eigenen Beobachtungen meines Spiels auf dem Platz. Liegt der Ball im Bunker vor dem Grün ist das Loch für mich in mehr als 40% der Fälle gestrichen. Somit gehen mir viele Punkte verloren. Auch das mangelnde Puttsgefühl mit einer nicht ausreichenden/ selten durchgeführten Putt-Routine trägt dazu bei. Beim langen Spiel zeigt sich bisher ein ganz „rundes“ Bild. Aber: Je weniger Loft der Schläger hat, desto höher die Ungenauigkeit – vor allem in der Abweichung meiner langen Schläge. Daruch nimmt die Qualität dieser Schläge deutlich im Vergleich zu den kurzen Eisen ab. Hier ist ebenfalls noch Trainingsbedarf!

Weiter geht es im Teil 3 der Blogserien „Improve my Game“ mit dem Bereich Körper/ Athletik & Ernährung.

Viele Grüße,
McMulligan

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s