Schwunganalyse mit Hilfe von Video

Hi, in den letzten Tagen habe ich mal just for fun meinen Golfschwung aufgenommen und zuest selbst versucht, die Probleme zu identifizieren, später das Video dann in verschiedenen Golfforen gepostet, um auch Hilfe von vermeidlichen Pros zu bekommen. Ich muss sagen diese Variante des quasi-autunomen Trainings gefällt mir sehr gut, kann es nur jedem empfehlen und werde es auch in Zukunft nutzen.
Bei der Arbeit mit den Videos bin ich auf ein sehr hilfreiches Smartphone-App gestoßen:
Mit V1 GolfApp (kostenlos) kann man seinen Schwung aufnehmen, Linien etc. in das Video einzeichnen, mit den Schwüngen bekannter Golfer vergleichen und das wichtigste: man kann sie direkt online hochladen und von Pros überarbeiten & kommentieren lassen.

Aber alles in allem sollte man mit den einzelnen Linien und Winkeln nicht zu kleinäugig sein, denn wie schon Monte Scheinblum in seinem Blog (übrigens einer meiner lieblings Golfblogs) schreibt, sei es in erster Linie wichtig, seinen eigenen Schwung zu finden, und die Videos sollen vor allem helfen das Feel, wie er es nennt zu verbessern. Es sei also wichtig, mit Hilfe der Videos Richtiges zu festigen und Falsches über Bord zu werfen. So komme man automatisch nahe ans Optimum.

Bildquelle: http://www.v1golfapp.com/

 
 

Add to FacebookAdd to DiggAdd to Del.icio.usAdd to StumbleuponAdd to RedditAdd to BlinklistAdd to TwitterAdd to TechnoratiAdd to Yahoo BuzzAdd to Newsvine

Advertisements

3 Kommentare zu “Schwunganalyse mit Hilfe von Video”

  1. Ich benutze auch V1 mit meinem iPad und bin sehr zufrieden. Schau mal auf meinem Blog http://www.exilgolfer.de, da ist gerade ein neues Video mit meinem Pro online gegangen. Ich habe allerdings gehört, dass V1 in D nicht sehr verbreitet ist. Wenn du ein paar gute Hinweise zu Linien haben willst, was man daran erkennen kann, dann schau mal bei mytpi.com auf youtube oder im netz.

  2. habe mir das Programm vor paar Monaten auch runtergeladen und mal getestet. Werde mir mal die Infos aus dem Blog von Exilgolfer durchlesen. Vielleicht finde ich ja noch paar technische Tipps 🙂
    Auf jeden Fall halte ich super viel von den Schwunganalysen per Video. Werde ich in dieser Saison auch mal richtig in mein Training einfließen lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s