Wintereinbruch..

.. gibt es in Südspanien zum Glück nicht. Ich hatte nochmal die Chance den miesen Golfbedingungen in der Heimat für 12 Tage zu entfliehen. Neben der Arbeit in Gibraltar und einem Kurztrip nach Marokko habe ich mir natürlich auch etwas Zeit zum Spielen genommen.

Zur Auswahl standen wieder die Golfplätze der südlichen Costa del Golf und zumindest in der ersten Woche waren die Bedingungen traumhaft, 17-19° und viel Sonne. (Heute regnet und stürmt es allerdings).  Ich habs insgesamt zu zwei 18 Loch Runden gebracht und einmal Driving Range.

Die Wahl für die erste Runde fiel auf den traumhaft gelegenen Alcaidesa Links Course . Es haben kurzfristig noch 4 Bekannte zugesagt mitspielen zu wollen: 2 hatten zumindest Grundkenntnisse, die anderen beiden aber hatten noch nie einen Schläger in der Hand. Halbe Stunde einschlagen auf der Driving Range und dann ab dafür mit 3 Leihbags und 3 Karts 😀

5 Löcher haben sie durchgehalten (und ca. je 80 Schläge), dann haben sie die meiste Zeit mit Cartrennen incl. Sidebets von Loch 9 zurück zum Clubhaus verbracht :> Mit wars recht, so konnte ich mit dem letzten verbliebenen Mitspieler noch zuende spielen.
Der ist übrigens inzwischen richtig addicted, war direkt am nächsten morgen wieder auf der Driving Range und hat 400 Bälle geschlagen 🙂

Der Score war durchwachsen- einige Pars, viele Bogeys und viele Aussetzer. ich habs einfach genossen Golf spielen zu können. Der Platz hat außerdem einige verführerisch kurze Par 5 und da kommen schnell ein paar Triple Bogeys zusammen :)

Das Signature Hole. Im Hintergrund der Felsen von Gibraltar.
Auf dem Tee vom Signature Hole. Im Hintergrund der Felsen von Gibraltar.
Keine Balls für den Driver am 15. Tee
Keine Balls für den Driver am 15. Tee
Zu kurzer Approach am Par 4 14..
Zu kurzer Approach am Par 4 14..
Und der ist auch noch nicht drin..
Und der ist auch noch nicht drin..

 

Ein paar Tage später wollte ich mich eigentlich auf den Weg machen zum Golfclub La Canada, ein ganz netter Platz wo ich schonmal gespielt hatten. Irgendwie hab ich aber den Weg nicht gefunden und stand auf einmal durch puren Zufall vor den Pforten von Valderama 😀 Da ich keine 300€ locker machen wollte, bin ich weiter gefahren und hab direkt nebenan noch einen anderen Platz gefunden.
Sah auch alles richtig edel aus- ich bin einfach mal hin und hab nachgefragt. Das „Clubhaus“ war schon so ein halbes Schloss und es hab auch keine Rezeption oder so, nur „members only“-Schilder an jeder Tür. Irgendwann hab ich dann jemanden gefunden, der sagte Gäste sein eigentlich eher nicht- eigentlich nur mit Mitgliedern und 160€. Nach einigem Reden hat er mir dann Angeboten für 70 zu spielen, weil wenig los sei. Da ich eh keine Lust hatte weiter zu suchen, hab ich da natürlich zugeschlagen und ich habe es nicht bereut.
Ich habe ein Cart bekommen (mit scorkarte, Stift, Rundenverpflegung etc. schon drin) und wurde erstmal rumgefahren und eingewiesen. Die Driving Range war super- 300m lang, perfekt gepflegt und die Bälle lagen unbegrenzt in Pyramidenform bereit auf den Rasenabschlägen. 🙂 All u can hit obv inclusive 😀

Ich habe direkt 2 Pyramiden vernichtet
Ich habe direkt 2 Pyramiden vernichtet

Sieht aus wie ein Grün, ist aber ein Marmorfußboden
Sieht aus wie ein Grün, ist aber ein Marmorfußboden

Der Platz selbst war insgesamt auch sehr gut. Das Design ist wirklich gelungen, abwechslungsreich und gut in die Landschaft eingebettet, viele alte Bäume und einige große Wasserhindernisse, die oft ins Spiel kommen. Die Grüns waren  mit einigem Abstand das beste, was ich je gesehen habe. Alle absolut perfekt gepflegt, einheitliche Farbe und gleichmäßig wie ich Teppich, 100% treu und unglaublich schnell. Ich habe mich mehrmals so lächerlich verschätzt bei der Länge, dass es eine Freude war.
Leider waren die Fairways teilweise in recht schlechtem Zustand- Abgesehen davon sicher ein tourtauglicher Platz, zumal er von den schwarzen Tees 6700m lang ist und sauschwer.

Was meinen Score angeht- … Knallharte, enge Fairways, pfeilschnelle Grüns, große Seen, viel dichter Wald, unberechenbarer Wind und eine schlechte Tagesform- da führt eins zu dem anderen. Ich war der Aufgabe auf jeden Fall nicht gewachsen 😀

Par 3...
Par 3...
Trinkwasser an jedem Tee..
Trinkwasser an jedem Tee..
190m Par 3 mit Wasser rundrum. Eins der Löcher zum entspannen..
190m Par 3 mit Wasser rundrum. Eins der Löcher zum entspannen..
500m Par 5. Diese Baumschneise soll das Fairway sein. Das Grün ist übrigens von Wasser umgeben.
500m Par 5. Diese Baumschneise soll das Fairway sein. Das Grün ist übrigens von Wasser umgeben.

War also nochmal ne nette Zeit auf dem Golfplatz, jetzt gehts leider wieder ins kalte Deutschland. Wenigstens liegt mein neuer Eisensatz dann unterm Baum: Titleist AP2. Testbericht folgt noch..

Da ich schon lange nicht mehr geschrieben habe: Ein-zwei weitere Jahresziele hab ich in meiner letzten Runde in Deutschland vor dem Wintereinbruch noch geschafft: Beim foursome u.A. mit Captain Hook beim GC Unna-Fröndenberg hab ich meine ersten 18 Loch unter 90 (88) gespielt (3/4 der Löcher von den weißen Tees). Und meine erste Runde ohne triple Bogey (und damit auch ohne Strich) war es glaub ich auch. Ich hatte eigentlich schon früher darauf gehofft, da ich schon enige Male 9 Loch um die 40 gespielt hab, aber freut mich trotzdem, dass es noch dieses Jahr geklappt hat.

Ich werd in Kürze nochmal von den neuen Eisen berichten und ein Jahresfazit abgeben. Und dann werd ich mich dem hoffentlich bald erscheinenden Trainingsplan von McMulligan mal annehmen und vlt. taut es ja auch nochmal, so dass wir die Winterchallenge noch beginnen können, bevor es April ist.

Grüße,

solidsocket

Advertisements

2 Kommentare zu „Wintereinbruch..“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s