Moin

Hi,

ich werde mit diesem Eintrag mal meine Blogkarriere beginnen. Ich habe bisher nie Lust gehabt zu bloggen, mich aber jetzt im Zuge meiner neu entdeckten Golf-Leidenschaft dazu entschieden. Ich kann mir zwar schwer vorstellen, dass dieser Blog jemanden interessiert, aber ich sehe es als Chance für mich selbst, meine Fortschritte zu dokumentieren und meine Ziele verbindlich zu machen. Ein schriftlich-digitales Selbstgespräch sozusagen.

Zu mir kurz: Ich bin 25,  noch Student und lebe zur Zeit übergangsweise in Hagen. Ich reise viel und gerne und werde ab jetzt auch versuchen dieses Hobby mit dem Golfspielen zu verbinden. In zwei Wochen werde ich erstmal mit zwei Freunden sieben Tage nach Tunesien fliegen um dort zu golfen. Ich freue mich schon dem Winter zu entkommen 🙂

Zu meiner Golfkarriere: Ich habe erst im November in Dortmund meine Platzreife gemacht, bin aber seitdem so oft auf dem Platz wie möglich, obwohl die Bedingungen ja besonders diesen Winter schlechter nicht sein könnten. Mein Heimatclub ist Herdecke, ein 6-Loch-Kurzplatz, der aber dieses Jahr zum 9-Loch-Platz ausgebaut wird. Ansonsten spiele ich regelmäßig in Gevelsberg und Hagen, beide Plätze (18- und 9 Loch) sind für mich in <20 Minuten zu erreichen und verlangen nur 12,5€ Greenfee für 9-Loch von Studenten.

Meine gefühlte und echte Spielstärke ist, so habe ich den Eindruck, einer wellenartigen Bewegung unterworfen. Nachdem ich bei der Platzreifeprüfung ein gutes Ergebnis erzielen konnte und ein paar gute Runden auf den 6-Loch Kurzplatz in Herdecke gespielt habe, dachte ich schon es wird ein einfacher Durchmarsch zum Single Handicap 😉 Dann habe ich blöderweise auch noch bei meinem ersten Turnier (nicht vorgabenwirksam in Herdecke) einen 2.Platz Netto gemacht, obwohl ich den Kurs am Tag zuvor mit 8 Schlägen weniger absolviert hatte, was mein Selbstvertrauen noch mehr gestärkt hat.

Die Ernüchterung kam dann allerdings umso stärker, als ich das erste mal in Hagen gespielt habe und ich auf einmal ein 580m Par-5 mit einem Dogleg gleich zu Beginn zu bewältigen hatte. Gefühlte (oder echte?) 20 Schläge und 5 Bälle später, als ich dann in der nähe des Greens ankam hat sich folgende Erkenntnis durchgesetzt: I suck at Golf.  😀

Seitdem versuche ich vor allem am langen Spiel zu arbeiten, aber ich bin leider nach wie vor weit davon entfernt einen konstanten Schlag >150m vom Fairway zu schlagen oder 9-Loch zu absolvieren ohne üble Fehlschläge und gestrichene Löcher.

In den letzten Wochen habe ich mein Bag wie folgt zusammengestellt:

Wedge: Cleveland Tour Action 56° Stahlschaft (+0,5″)

Eisensatz: 5-P Taylor Made Burner Plus Graphitschaft (+0,5″)

Hybrid: Cobra Baffler WTS 23° Aldila Schaft

Hölzer: Holz 5 Cobra 18°, Holz 3 Cobra 15,5°

Driver: – (nächste Anschaffung, wird wohl ein Cobra werden mit 11,5°)

Putter: Silverline Mallet-Form (übernächste Anschaffung, wird wohl ein Scotty Cameron werden)

Mein Handicap ist nach wie vor bei 54, da ich aufgrund der Jahreszeit bisher noch kein vorgabenswirksames Turnier spielen konnte. Ich denke aber, dass ich es bei meinem ersten Turnier im Frühjahr verbessern kann.

Ziele: Darum geht es für mich in diesem Blog hauptsächlich, Ziele zu formulieren und hier den Fortschritt zu überprüfen. Ich habe mir einfach mal sehr hohe Ziele gesteckt, auch wenn die vielleicht unrealistisch sind. Ich möchte mein Hcp bei den ersten Turnieren Richtung 36 bringen und am Ende des Jahres Richtung 20 kommen. Longterm soll es Single-Digit werden, mal sehen 🙂

Ich würde mich natürlich über den Austausch mit anderen freuen! Wenn also jemand Tipps für mich hat, von seinen eigenen Erfahrungen berichten will oder sonst irgendwelche Kommentare loswerden möchte: Go for it, meldet euch. Ihr könnt euch auch gerne melden, wenn ihr Lust habt mal eine Runde mit Julian und mir zu spielen, auch im Winter, ich freue mich immer über neue Flightpartner.

Ich werde in kürze übrigens versuchen ein Video mit meinem Schwung hochzuladen, würde mich besonders da über Anregungen sehr freuen.

solidsocket

Das Foto ist in Alcaidesa, Andalusien im November `09 entstanden. Im Hintergrund der Felsen von Gibraltar.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Moin”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s